Geschichte

Kleine Firmenchronik

2015

Im Betriebsteil Uhlhorn entstehen drei Betriebswohnungen. Torben Schachtschneider steigt nach erfolgreicher Meisterprüfung mit in den Betrieb ein, dessen Bruder Finn absolviert ein Gartenbaustudium in Weihenstephan.


2012

Wo ist die Zeit geblieben? Mit über 400 Gästen feierten wir in der neuen Topfhalle das 25 jährige Firmenjubiläum. Zahlreiche Modernisierungsmaßnahmen u.a. in den Bereichen Stellflächen und Bewässerungstechnik kennzeichnen das Jubiläumsjahr.


2011

Lückenschluss in Neerstedt: Nunmehr stehen in Neerstedt über 9 ha arrondierte Kulturflächen zur Verfügung. Moderne Topfquartiere werden geschaffen und geben dem alten Standort neue Perspektiven.


2008

Gewinn des TASPO Awards in der Kategorie “Ausbildungsbetrieb des Jahres”


2002

Schachtschneider Stauden und Marketing ist mehr als ein Staudenlieferant. Das Handelsunternehmen bietet vielfältige Serviceleistungen rund um die Staude.


2001

Erwerb von 9 ha Land im benachbarten Uhlhorn und Aufbau eines Zweigbetriebes mit modernen Kulturflächen, Gewächshäusern und einer Arbeitshalle.


1997

Mit fünf weiteren Partnern wird der Stauden Ring „geboren“ und damit die Entwicklung eines professionellen Marketingkonzeptes für den Fachhandel.


1987

Jens Schachtschneider gründet in Neerstedt eine Staudengärtnerei. Die Brüder Udo und Olaf führen wenig später die elterliche Baumschule in die 2. Generation.


1975

Alle drei Söhne absolvieren ihre Ausbildung als Baumschulgärtner mit späteren Wanderjahren und Meisterabschluss.


1957

Waltraud und Holdreich Schachtschneider Wagen mit viel Mut und wenig Eigenkapital in Aschenstedt / Dötlingen den Schritt in die gärtnerische Selbstständigkeit.