Omas Garten

Es gibt Pflanzen, die sind untrennbar mit Kindheitserinnerungen verbunden.
Auch wenn Frühjahr und Herbst als Pflanzzeit für Stauden besonders günstig sind, dank der hervorragenden Pflanzenqualität darf „Das Beste aus Omas Garten“ die ganze Saison hindurch vom Pflanztopf ins Beet oder in den Kübel umziehen. Übrigens, bei aller Nostalgie, in Sachen Pflanzenanzucht setzen unsere regionalen Pflanzenlieferanten auf moderne Betriebsweisen und Nachhaltigkeit. Torfreduzierte Substrate und Maßnahmen des Biologischen Pflanzenschutzes wie Pflanzenstärkungsmittel und Nützlinge sind selbstverständlich. Gärtnerisches Knowhow und Pflanzenliebe, „Das Beste aus Omas Garten“ vereint beides – für eine blütenreiche Zukunft.

Wie es von einer guten Oma erwartet wird, hat die freundliche alte Dame, die den Kunden von jedem Etikett entgegen lächelt, natürlich für jedes Pflänzlein auch noch einen hilfreichen Tipp parat.     http://www.staudenring.com/fachhandel-2/login-2/

So verrät sie auf der Etikettenrückseite beispielsweise, dass ein sommerlicher Rückschnitt die Nachblüte der Schafgarbe fördert, dass sich Bart-Nelken über Selbstaussaat erhalten, oder dass sich die Blütenstände des Meerlavendels hervorragend zum Trocknen eignen.

Auch von Tischbannern (250 x 29 cm und 250 x 21 cm) grüßt die weißhaarige Sympathieträgerin – und als beidseitig bedruckter, wasser- und UV-lichtbeständiger Tisch-Aufsteller (30 x 100 cm) fällt sie schon von Weitem ins Auge und lenkt die Aufmerksamkeit auf das hochwertige Staudensortiment.